5 tipps für die hochzeitsfeier brautpaar freie trauung

5 Tipps für die Hochzeitsfeier

5 Tipps für die Hochzeitsfeier

Damit Ihre Hochzeit zum schönsten Tag in Ihrem Leben wird, ist eine gute Organisation unerlässlich. Haben Sie Ihren Wunschtermin gefunden, und die Gästeliste steht ebenfalls? Dann lesen Sie hier, welche Schritte sinnvollerweise als nächstes erfolgen. Unsere 5 Tipps für die Hochzeitsfeier!

Planen Sie den Ablauf Ihres Hochzeitstages

Am Tag der Hochzeit gilt es, Verschiedenes zu beachten. Gäste werden bewirtet, Reden müssen gehalten werden und möglicherweise findet auch das ein oder andere Hochzeitsspiel statt. Da empfiehlt es sich, vorab einen Ablaufplan zu erstellen, damit es keine Überschneidungen von Programmpunkten gibt.

Ein Tipp: Planen Sie den Tag nicht zu straff. Schöner ist es, wenn die Gäste genügend Möglichkeiten haben, sich zu unterhalten. Pro Rede und Spiel ist ein Zeitfenster von 15 Minuten optimal. Falls es doch mal zu einem kleinen Verzug kommt – kein Problem. Das ist bei knapp 90 % aller Hochzeiten so und gehört ebenfalls zum Charme des schönsten Tages.

Unterhaltung für am Vorabend anreisende Gäste

Nicht selten reisen Hochzeitsgäste einen Tag vorher an, gerade, wenn sie weiter entfernt wohnen. So ist ein entspannter, gemütlicher Ablauf für alle gewährleistet. Für diese sind Übernachtungsmöglichkeiten zu planen, entweder in der Hochzeitslocation selbst oder in einer nahgelegenen Pension. Als kleine Einstimmung auf den nächsten Tag machen Sie sich und den Gästen eine Freude, wenn Sie für den Anreisetag einen Grillabend oder eine Brotzeit organisieren. So kommt direkt festliche Stimmung auf.

Nutzen Sie Kontakte zu Dienstleistern über die Location

Die Betreiber von Locations verfügen über eine umfangreiche Erfahrung im Ausrichten von Hochzeiten, 30 Termine pro Jahr sind keine Seltenheit. Dementsprechend gut ist hier die Vernetzung mit Zulieferern und Dienstleistern wie Anbietern von Blumenschmuck, Musik-Acts oder Fotografen. Sprechen Sie sie an, sie vermitteln immer gern. Dennoch ist es natürlich kein Problem, auf eigene Kontakte zurückzugreifen, etwa, wenn sich ein hervorragender DJ im Freundes- und Bekanntenkreis befindet.

Keine Organisationsarbeit am Hochzeitstag

Die Planung der Hochzeitsabläufe erfolgt im Vorfeld. Am Hochzeitstag sollten Sie keine Arbeit mehr haben, schließlich ist es Ihr besonderer Anlass! Daher gilt: Genießen Sie die Feier und die Zeit mit Ihren Lieben. Dabei kann es hilfreich sein, Trauzeugen in die organisatorischen Abläufe mit einzubeziehen, etwa für die Abholung von Gästen, Absprachen mit Dienstleistern und das Prüfen der Gästeliste.

Besuch einer regionalen Hochzeitsmesse

Für die richtige Inspiration bei der Planung kann der Besuch einer Hochzeitsmesse sorgen. Behalten Sie hier regionale Termine im Auge, sodass Sie Kosten sparen und der Umwelt etwas Gutes tun – lokal ansässige Dienstleister wie Floristen, Konditoren oder Fotografen haben meist den Vorteil eines kurzen Anfahrtswegs.

Haben Sie Fragen zum Artikel Tipps für die Hochzeitsfeier oder zur Planung Ihrer Hochzeit? Kontaktieren Sie uns – wir stehen Ihnen gerne mit unserem Know-how zur Verfügung.

 

 

Ein kleiner, aber feiner Tipp zum Abschluss:

Denken Sie bei der Erstellung von Gästelisten für Party und Hotelzimmer daran, auch sich selbst darauf zu setzen!

Hier findest Du die passenden Links zum Artikel

Fotos: Jelena Moro – zur Homepage

Hat Dir der Beitrag gefallen, dann teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden: